Projektwoche August 2019

Und los geht´s...

Das neue Schuljahr ist gerade in die Spur gekommen. Also nutzen wir den Schwung für viele größere und kleinere Projekte an unserer Zilleschule. Während unsere Neuen, die Schüler der Klassenstufe 5, mit ihren Lehrern gleich ins Landheim nach Sebnitz gefahren sind, um sich richtig kennen zu lernen, warten auf die anderen spannende und über die Schulmauern hinaus wirkende Herausforderungen.

Die Schüler der Klassenstufe 6 nutzen die Zeit und das schöne Wetter, um ihre Schwimmfähigkeiten auszubauen. Die 7er lernten einiges über Energie. Die Schüler der 8. Klassen setzen sich intensiv mit der Zeit des Expressionismus auseinander. Aus den 9. und 10. Klassen haben sich Schüler auf eine spannende Reise nach Großbritannien begeben. Manche der 9er und 10er nutzten die Zeit erstmalig für einen intensiven englischsprachigen Austausch über Videotelefonie.

Wer wissen will, was am Ende der Woche alles erlebt wurde, sollte die demnächst hier erscheinenden Berichte lesen.


Landheimfahrt der neuen 5. Klassen

Die erste Landheimfahrt auf der Oberschule

Am Montag ging es los! Wir fuhren eineinhalb Stunden, dann waren wir da! Wir sind nach draußen spielen gegangen. Am nächsten Tag waren wir baden und am Mittwoch haben wir eine GPS-Tour gemacht. Wir haben Postkarten verschickt. Aber ich habe mich nicht so auf den nächsten Tag gefreut, weil wir da bergab und bergauf laufen mussten. Da war nun das Kunstblumenmuseum dran. Es war richtig schön. Am Freitag war nun Abreise und ich habe mich schon richtig auf zu Hause gefreut!
Emilie, Klasse 5

Ich habe bei der Landheimfahrt sehr viel gebadet. Wir waren im Schwimmbad und im Kunstblumenmuseum und hatten sehr viel Spaß. Wir haben sogar selbst eine Kunstblume gestaltet. Am Dienstag haben wir Pizza gebacken.
Emil, Klasse 5

Ich bin mir nicht sicher, ob wir die Tour durch den Wald am Dienstag oder am Mittwoch gemacht haben. Wir haben Koordinaten bekommen und mussten dann mit einem Gerät wieder zurückfinden. Am Donnerstag war ich abends in der Disko.
Mia, Klasse 5

 


Unsere perfekte Projektwoche - Klasse 6

Juhu... WIr haben Projektwoche! Am Montag veranstalteten wir mit den anderen 6. Klassen ein Völkerballturnier. Einer nach dem anderen wurde abgeschossen. Zum Schluss waren nur noch wenige Kinder im Feld. Es gewannen die Mädchen und die Jungen der 6c. AM dienstag ging es sportlich weiter, denn wir gingen wandern. Eine tolle Strecke! Wir sammelten Blumen für das Herbarium in Biologie und erholten uns in der kleinen Kiesgrube. Es war schön. Mittwoch, Donnerstag und Freitag wurde alles noch sportlicher, denn wir gingen ins Großenhainer Naturerlebnisbad schwimmen. Viele schafften Bronze, Silber und auch Gold. Am Freitag gab es ein Staffelschwimmen und wir, die 6c, gewannen. Es war eine perfekte und erfolgreiche Projektwoche.

Lilly, Klasse 6


Einmal Amerika und zurück - Sprachprojekt der 10. Klasse

Eine ganze Woche nur Englisch reden, in Deutschland? Geht das? Und wie: Die Schüler der 10. Klassen haben es beweisen. Sie sind eine ganze Woche in die englischsprachige Welt abgetaucht. Dabei haben sie sich mit dem Leben in England, in Amerika und auch in Sachsen näher beschäftigt, wobei sich jeweils eine Gruppe auf ein bestimmtes Thema spezialisiert hat. Dazu gehörten die unterschiedlichen Schulsysteme, junge Leute im digitalen Zeitalter oder die Zweitsprache in dem jeweiligen Land.

Durch moderne Technik war es möglich, nicht nur über die Themen aus der Sicht der Medien zu berichten, sondern auch mit Menschen, die hautnah dabei sind und jeden Tag mit den verschiedenen Themen konfrontiert werden, zu diskutieren. So haben sich die Zehntklässler per Videotelefonie mit ehemaligen amerikanischen Studenten und mit Schülern, die sich zu dieser Zeit in England befanden, trotz der großen Entfernung unterhalten. Die dadurch gewonnenen Erkenntnisse und neue Erfahrungen konnten sie direkt in ihre Präsentationen einfließen lassen.

Zum krönenden Abschluss sind die Zehntklässler am Freitag in das amerikanische Konsulat nach Leipzig gefahren. Dort hielt die Konsulin einen kurzweiligen Vortrag über ihre eigenen Aufgaben und die des Konsulats.

Im Namen aller 10. Klassen wollen wir uns bei allen Beteiligten und vor allen Dingen bei Herrn Dr. Gommlich, Frau Scholz und Herrn Krebs für diese großartige und lehrreiche Woche bedanken.

 

Joanna & Kilia, Klasse 10